News 2016
YouTube RSS
Home > News-Archiv > News 2016
News 2016
Heiße Sommertage: 5 Tipps gegen unangenehme Gerüche aus dem Abfallbehälter
2018-08-07

Symbolfoto Hitze und Geruchsentwicklung Abfallbehälter (Montage: ATM)

Die Sonne strahlt, die Temperaturen sind am Höhepunkt: Der Sommer zeigt sich momentan von seiner heißesten Seite. Damit die Sommerlaune nicht durch unangenehme Gerüche aus dem Abfalleimer getrübt wird, haben wir ein paar Tipps gegen die Geruchsentwicklung in der Tonne gesammelt:

  1. Ein Schattenplätzchen suchen:
    Bei allzu großer Hitze freut sich auch der Abfalleimer über ein schattiges Plätzchen. Direkte Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen kurbeln speziell bei Bio- und Restmüll Gär- und Faulprozesse an. Die gehen wiederum mit Geruchsentwicklung einher. Wer also die Möglichkeit hat, sollte seine Abfallbehälter nicht in der prallen Sonne stehen lassen.

  2. Erst auswaschen, dann wegwerfen:
    Bei Verpackungen im Lebensmittelbereich hilft in vielen Fällen das Auswaschen dabei, unangenehmen Gerüchen vorzubeugen (...das gilt übrigens das ganze Jahr über!). Reste von Milchprodukten wie Joghurt, Rahm oder Käse sorgen vor allem bei hohen Temperaturen schnell für eine unerwünschte Duftnote im Abfallbehälter.

  3. Klein, aber fein:
    Ein einfacher, aber sehr wirksamer Tipp gegen Gerüche aus dem Abfalleimer in der Wohnung: öfter ausleeren! Wer dazu neigt, das Ausleeren aufzuschieben, kann sich selbst austricksen und einen kleineren Behälter benutzen – wenn der voll ist, gibt’s keine Ausrede mehr.

  4. Reiner Eimer:
    Trotz Müllsack kann sich im Abfalleimer selbst Flüssigkeit sammeln, die besonders bei Hitze schnell eintrocknet und unangenehm riecht. Immer nur den Sack zu wechseln, hilft da natürlich nicht – auch der Behälter will gereinigt werden! Als Hausmittel funktioniert zum Beispiel Essig.

  5. Flüssigkeit entziehen:
    Wenn der Boden des Abfalleimers mit Zeitungspapier ausgelegt wird, entzieht das den Abfällen Flüssigkeit und bindet sie am Boden des Behälters. Das verlangsamt das Verderben der Abfälle und damit auch die Geruchsentwicklung. Nach demselben Prinzip hilft es auch, wenn man feuchte Küchenabfälle mit Zeitungspapier umwickelt, bevor sie in den Behälter kommen.

Das waren unsere fünf – hoffentlich hilfreichen – Tipps gegen unangenehme Gerüche aus dem Abfalleimer… Wir wünschen noch schöne sonnige Tage und möglichst gut riechende Abfallbehälter!
ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.