News 2016
YouTube RSS
Home > News-Archiv > News 2016
News 2016
Jubiläums-Flurreinigung mit 120 Kindern in der Naturparkregion Zillertaler Alpen
2019-06-11

Es ist über die letzten 15 Jahre zur Tradition geworden: Alljährlich schwärmen die Schülerinnen und Schüler der Volksschulen in Finkenberg, Brandberg, Dornauberg, Tux, Schwendberg und Mayrhofen im Frühling aus und befreien die Natur von achtlos weggeworfenen Abfällen. Organisiert und begleitet wird die Aktion seit Beginn vom Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen und der Umwelt-Zone-Zillertal.

Das Wetter hätte der Jubiläums-Flurreinigung heuer fast einen Strich durch die Rechnung gemacht: Mehrere Termine mussten aufgrund von Dauerregen oder sogar Neuschnee verschoben werden. Schlussendlich konnten sich aber doch alle 120 Kinder gemeinsam mit engagierten Lehrpersonen, Eltern und jeweils einem Naturpark- oder Umwelt-Zone-Begleiter auf die Suche nach Müllsünden in der Umwelt machen. Zur Feier des 15-Jahr-Jubiläums haben alle Kinder als kleines Dankeschön ein Lebkuchenherz bekommen – dekoriert mit dem allseits beliebten „Saubären“, hergestellt im Zillertal, mit Symbolwert: Schon die jungen Zillertaler haben ein Herz für eine saubere Umwelt!

„Diese Aktion ist viel mehr als nur ein punktuelles ‚Müllsammeln‘. Bevor es in die Natur geht, erarbeiten wir in der Klasse mit altersgerechter Methodik, welche Auswirkungen Müll in der Natur hat“, erklärt Mag. Katharina Weiskopf vom Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Harald Lechner von der Umwelt-Zone-Zillertal ergänzt: „Wenn die Kinder die Zusammenhänge verstehen, hat die Flurreinigungsaktion eine positive und vor allem nachhaltige Wirkung.“ Natürlich steht neben der Bewusstseinsbildung aber auch der Spaß im Vordergrund. „Den Volksschülern ist eine saubere Umwelt sehr wichtig. Zur Aktion ‚Sauber statt Saubär‘ gehören auch spektakuläre Funde und neues Wissen über die Gefahren von Müll. Belohnt werden alle Helfer mit einer guten Jause“, so Mag. Katharina Weiskopf, die sich schon auf viele weitere Flurreinigungsaktionen in den nächsten Jahren freut.




ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.