News 2019
YouTube RSS
Home > News-Archiv > News 2019
News 2019
Ideen säen: Workshop für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen
2019-06-27

Ideen säen: Unter diesem Motto hat am 26. Juni 2019 ein Vernetzungstreffen zum Thema Lebensmittelabfallvermeidung in Tirol stattgefunden.

Rund dreißig regionale Akteure folgten der Einladung von Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) und Land Tirol, darunter Vertreterinnen und Vertreter von Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel, Gastronomie, Bildung, Politik und Verwaltung. "Lebensmittelabfälle enstehen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Vom Produzenten bis zum Konsumenten müssen alle Stationen miteinbezogen werden, um Lebensmittelabfälle nachhaltig zu reduzieren", erklärt ATM-Projektmanagerin DI Claudia Sacher. 

Im Rahmen des EU-geförderten Projekts STREFOWA hat sich die ATM in den letzten Jahren stark mit der Vermeidung von Lebensmittelabfällen beschäftigt – genauso wie es zahlreiche andere Initiativen und engagierte Personen in Tirol tun. Das Vernetzungstreffen sollte ein Kennenlernen bzw. den Erfahrungsaustausch unter diesen Akteuren ermöglichen. "Unglaublich, wie viele konstruktive Gespräche sich an einem einzigen Nachmittag ergeben haben. Es hat sich eine sehr positive Grundstimmung entwickelt, die wiederum die perfekte Basis für eine weitere Zusammenarbeit ist", zeigt sich DI Claudia Sacher begeistert. 

In den Gesprächsrunden wurde eifrig diskutiert.

Auch LH-Stv.in Mag.a Ingrid Felipe, zuständige Landesrätin für Umwelt- und Klimaschutz, diskutierte mit, wie die Menge an Lebensmittelabfällen in Tirol weiter verringert werden kann. „Dass Lebensmittel weggeworfen werden, bewegt die Bürgerinnen und Bürger. Das ist ein emotionales Thema und zu Recht werden von allen Seiten Stimmen laut, die sagen ‚Es ist genug!‘. Das unterstreiche ich – es ist genug und wir müssen gemeinsam Maßnahmen für einen angemessen wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln setzen“, signalisierte sie ihre Unterstützung.

Das Workshop-Format mit mehreren Gesprächsrunden war ein voller Erfolg. Viele Ideen wurden gesät und sind auf fruchtbaren Boden gefallen – am Ende des intensiven Nachmittags konnten bereits erste Pflänzchen in Form von konkreten Handlungsansätzen und neuen Kooperationen geerntet werden.

__

Das könnte Sie auch interessieren: die Initiative Karakter Ernte, entstanden aus dem EU-geförderten Projekt STREFOWA.
__

Kurzer Rückblick in Bildern: 

ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.