Bring’s mir!
YouTube RSS
Home > Projekte > Bring’s mir!
Bring’s mir! - Dein Recyclinghof (will alte Elektrogeräte!)
Vorweihnachtlicher Back-Unfall - EAG richtig entsorgen!

Stellen Sie sich vor, Ihr Mixer gibt den Geist auf. Genau während Sie einen feinen Teig für Ihre liebste Weihnachtsbäckerei anrühren, ist’s vorbei mit der Rührerei. Was würde Ihnen Ihr Recyclinghof in dieser Situation wohl ins Ohr flüstern?

Elektroaltgeräte richtig entsorgen - am RecyclinghofBring's mir!

Hören Sie auf Ihren Recyclinghof – tun Sie das Richtige.

Elektroaltgeräte – kurz: EAG – enthalten wertvolle Rohstoffe, die bei richtiger Abgabe wiederverwertet werden können. Das schont die Ressourcen und tut der Umwelt gut. 


Wir haben für Sie 7 Dinge zusammengestellt, die Sie schon immer über Elektroaltgeräte wissen wollten. Machen Sie Ihren Recyclinghof glücklich, indem Sie die folgenden Schritte befolgen:

  1. Durchlesen.
  2. Verinnerlichen.
  3. Im Fall des Falles: Dran denken und richtig entsorgen.


…und los geht’s. Hier sind

 

7 Dinge, die Sie schon immer über Elektroaltgeräte wissen wollten:

#1 Es kommt nicht auf die Größe an.

Von der winzigen Knopfzellen-Batterie bis zum riesigen Flachbildschirm im Heimkino: Jede Art von Batterien und Elektroaltgeräten muss fachgerecht entsorgt werden, damit die wertvollen Rohstoffe im Inneren recycelt werden können. Also: niemals in den Restmüll damit, selbst wenn das Gerät noch so klein ist!

#2 Kost‘ nix, aber nutzt viel!

Die Abgabe von Elektroaltgeräten ist an jedem Recyclinghof kostenlos möglich. Das gilt ebenso für Batterien und Akkus, und zwar in jeder Ausführung – von Knopfzellen über „normale“ Konsumbatterien bis zu Lithium-Akkus und Autobatterien. Elektroaltgeräte können bei Kauf eines neuen, gleichwertigen Gerätes übrigens auch kostenfrei im Handel abgegeben werden, sofern die Verkaufsfläche über 150m² beträgt.

#3 Es gibt nicht nur den einen (Container).

Man unterscheidet in der Abfallwirtschaft verschiedene Arten von Elektroaltgeräten, die am Recyclinghof gesammelt werden. So kann die bestmögliche Behandlung und Verwertung jeder Fraktion garantiert werden. Welche das sind, haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Elektro-Kleingeräte: Das sind nahezu alle tragbaren Elektrogeräte. Darunter fallen zum Beispiel Mixer, Bügeleisen, Föhns, aber auch Werkzeuge wie Bohrmaschinen. Elektrische Zahnbürsten gehören ebenfalls in diese Kategorie. 
  • Elektro-Großgeräte: Zu den Großgeräten gehört laut Verordnung jedes Gerät, dessen Seitenkante länger als 50cm ist. Waschmaschinen, Geschirrspüler, aber auch große E-Musikinstrumente oder Hochdruckreiniger sind Beispiele.  
  • Bildschirmgeräte: TV-Geräte (sowohl Röhren- als auch Flachbildschirme), Computermonitore, Notebooks oder Tablets gehören dazu.
  • Kühl- und Klimageräte: Kühl- und Gefrierschränke, Kühltruhen sowie Klimageräte und Kühlaggregate.
  • Gasentladungslampen: Leuchtstofflampen, Energiesparlampen, LED- und Xenon-Lampen gehören zum Beispiel in diese Kategorie. 

...und dann gibt's da natürlich noch Batterien jeder Art. Vom haushaltsüblichen Modell für Fernbedienungen über Lithium-Batterien und -Akkus bis hin zu Fahrzeugbatterien gilt: Auf gar keinen Fall in den Restmüll damit, sondern unbedingt dem Recyclinghof bringen! Das richtige Sammeln und Recyceln von Batterien schont die Umwelt und Ressourcen. 

Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten von EAG liefert auch die Homepage der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle: www.elektro-ade.at
#4 Nicht alles glänzt, was Gold ist.

Das alte Handy fristet sein Dasein seit Jahren in irgendeiner Schublade – das kennt bestimmt jeder. Schade nur, dass damit ein kleiner Goldschatz ungenutzt herumliegt. Ein einziges Handy enthält nämlich ca. 25 Milligramm Gold. Aber auch ausgediente Fernseher, Waschmaschinen, Computer und Co. haben glänzende innere Werte: Sie beinhalten Kupfer, Eisen und seltene Elemente wie Iridium, Lithium und eben Gold.

#5 Im Umgang mit Lithium-Akkus ist besondere Sorgfalt gefragt.

Lithium-Batterien und -Akkus sind kleine Kraftpakete, die im Alltag nahezu unverzichtbar geworden sind. Im Smartphone, in der Kamera, im Akkuschrauber und auch im E-Bike sind sie leistungsstarke Energiequelle – natürlich in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Wichtig ist, dass man sorgfältig mit diesen Geräten umgeht; das gilt sowohl beim Gebrauch und Laden als auch bei der Entsorgung, wenn sie einmal ausgedient haben. Auf gar keinen Fall dürfen sie im Restmüll landen. Nur die ordnungsgemäße Entsorgung über den Recyclinghof garantiert eine sichere und umweltgerechte Wiederverwertung der verbauten Rohstoffe. Die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK) hat einen Folder mit verschiedenen Tipps zum Umgang mit Lithium-Batterien und Akkus erstellt: Hier als PDF downloaden.

#6 Mit illegalen Exporten ist nicht zu scherzen!

Ernsthaft: Illegale Exporte von Elektroaltgeräten sind ein massives Problem. Wer seinen kaputten Kühlschrank einfach in der Hoffnung vor die Haustür stellt, dass ihn schon wer mitnehmen wird, unterstützt Abfallsammler – und das ist ungesetzlich. Wertvolle Rohstoffe gehen mit dem illegalen Export für die heimische Wirtschaft verloren. Außerdem können die Altgeräte auf wilden Deponien im Ausland landen und dort die Umwelt gefährden.

#7 Jede/r/s hat eine zweite Chance verdient.

Der Geschirrspüler will nicht mehr? Der Laptop streikt? Der Fernseher bleibt schwarz? Richtige Entsorgung ist gut, aber Abfallvermeidung ist besser! Versuchen Sie es doch zuerst mit einer Reparatur. Vielleicht kann ein Profi ihr Elektrogerät mit wenigen Handgriffen wieder zum Laufen bringen. Die Reparatur-Suchmaschine www.reparaturführer.at hilft beim Auffinden eines geeigneten Reparaturbetriebs in der Region! Geben Sie Ihren Geräten eine zweite Chance!


EAG richtig entsorgen: NICHT in den Restmüll

Bring’s mir – Dein Recyclinghof
ist eine Initiative der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH. Ziel ist Bewusstseinsbildung dahingehend, dass Elektroaltgeräte nichts im Rest- oder Sperrmüll zu suchen haben. Nur wenn EAG richtig entsorgt werden, können die enthaltenen Rohstoffe recycelt und in der heimischen Wirtschaft wieder eingesetzt werden.

Die folgenden Kurzvideos – passend zur Jahreszeit – zeigen mit einem Augenzwinkern, wie die Entsorgung richtig geht (wenn auch erst im zweiten Anlauf, aber sehen Sie selbst!).






Kontakt:

Wenn Sie sich bei der Entsorgung eines Gerätes nicht ganz sicher sind, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Recyclinghof mit Rat und Tat zur Seite!

Fragen zur Entsorgung von Elektroaltgeräten allgemein richten Sie bitte an die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der ATM:

Maria Wild | wild@atm.or.at | 05242/62400-41
ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.