News 2021
YouTube RSS
Home > News-Archiv > News 2021
News 2021
Urlaub am Bauernhof und ATM: Kooperation für weniger Lebensmittelabfälle
2021-05-06
Urlaub am Bauernhof-Obmann Johann Hörtnagl, LK-Vizepräsidentin und Landesbäuerin Helga Brunschmid und ATM-Geschäftsführer Alfred Egger präsentierten die gemeinsame Kampagne
Urlaub am Bauernhof-Obmann Johann Hörtnagl, LK-Vizepräsidentin und Landesbäuerin Helga Brunschmid und ATM-Geschäftsführer Dr. Alfred Egger (re.) präsentierten die gemeinsame Kampagne. (Foto: Urlaub am Bauernhof/Hetfleisch)
__

320 Urlaub am Bauernhof-Betriebe stehen tirolweit für ein besonderes Urlaubserlebnis: Sie bieten ihren Gästen Einblicke in die landwirtschaftliche Arbeit und die Lebensmittelproduktion. Ab der kommenden Sommersaison zieht durch eine Kooperation mit der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) noch mehr Nachhaltigkeit in die Gästezimmer und Ferienappartements ein: Neu entwickeltes Infomaterial gibt direkt vor Ort Tipps für einen umwelt- und ressourcenschonenden Aufenthalt. Im Fokus steht ein verantwortungsvoller Umgang mit Essen – ein Thema, für das sich die ATM unter anderem im Rahmen des Projekts MARLENE besonders einsetzt. ATM-Geschäftsführer Dr. Alfred Egger ist von der gemeinsamen Initiative überzeugt: „Mit diesem Projekt stärken wir nun auch bei Gästen das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln. Die einfach umsetzbaren Tipps lassen sich unkompliziert in den Urlaubsalltag integrieren. Für den Einzelnen entsteht kein großer Aufwand, aber in Summe zeigen die Maßnahmen ihre Wirkung."

Bewusst einkaufen, Leitungswasser trinken
Die Ferienhöfe werden derzeit mit liebevoll gestalteten Tischaufstellern beliefert, die dann in den Unterkünften für die Gäste platziert werden. Die Aufsteller erinnern zum Beispiel daran, beim Einkauf auf eine angemessene Packungsgröße zu achten, Restaurantbesuche und Ausflüge bei der Essensplanung zu berücksichtigen und Übriggebliebenes am Ende des Urlaubs nicht einfach wegzuwerfen. „Den bäuerlichen Vermietern ist das Thema Lebensmittelverschwendung ein besonderes Anliegen, weshalb dieses Projekt gerne mitgetragen wird. Die Aufsteller sollen Denkanstöße im Urlaub geben und idealerweise einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln bewirken ", erklärt Johann Hörtnagl, Obmann von Urlaub am Bauernhof. Allgemeine Empfehlungen runden die Tipps für einen nachhaltigen Urlaub ab. Dazu gehört, regional und saisonal einzukaufen, neben Lebensmittelabfällen auch Verpackungen möglichst zu vermeiden und das Tiroler Leitungswasser zu probieren, bevor man Wasser in Plastikflaschen nach Hause trägt.

Lebensmittelretten durch Vernetzung
Das EU-geförderte Projekt MARLENE zielt darauf ab, Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Wertschöpfungskette durch Vernetzungsarbeit zu vermeiden. Urlaub am Bauernhof in Tirol vereint die Bereiche Landwirtschaft und Tourismus und ist dadurch eine wertvolle Partnerorganisation für das Projekt. Den bäuerlichen Beherbergungsbetrieben liegen Lebensmittelverschwendung, aber auch Natur- und Umweltschutz am Herzen, wie Helga Brunschmid, Landesbäuerin und Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Tirol, ausführt: „Auf den Urlaub am Bauernhof-Betrieben wird ein authentisches Urlaubserlebnis geboten, das Einblick in die Erzeugung von Lebensmitteln gewährt. Dass dabei den Gästen auch die Wertschätzung und der bewusste Umgang mit unseren hochwertigen Produkten und unserem Trinkwasser vermittelt werden, ist für mich ein sinnvoller und wichtiger Schritt."

Tischaufsteller ATM und Urlaub am Bauernhof
Die neuen Aufsteller sollen zu einem bewussteren Umgang mit hochwertigen Lebensmitteln anregen. (Foto: Urlaub am Bauernhof/Hetfleisch)
ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.