SURFACE
YouTube RSS
Home > Projekte > SURFACE
SURFACE

(Smart Urban Re-Use Flagship Alliances in Central Europe)


Vom Brauchen und noch gebraucht werden – gelebte Abfallvermeidung

Wir befinden uns in einer schnell wachsenden Gesellschaft, welche ständig Rohstoffe benötigt um ihren Produkthunger zu stillen. Der steigende Ressourcenverbrauch in Verbindung mit einem kürzeren Produktzyklus und reduzierter Nutzungsdauer haben ein intensiviertes Konsumverhalten zu Folge. Dieses Phänomen resultiert in erhöhte Abfall- und Abwasserströme welche zu einer Verschlechterung des Umweltzustandes beitragen. Dies betrifft vor allem die zusätzliche Schadstoffbelastung unserer Luft, unserer Gewässer und unsres Naturraumes. In letzter Konsequenz mindern die verstärkten Produktionsaktivitäten unsere Lebensqualität auf lange Sicht. Es gilt dieses zerstörerische Muster zu durchbrechen. „Re-Use“, also die Wiederverwendung und Reparatur stellt eine praktikable und effiziente Möglichkeit zur Abfallvermeidung und somit Ressourcenschonung dar.

Das zugrunde liegende Prinzip beruht darauf, noch brauchbare Gegenstände, für die jedoch keine Verwendung mehr besteht, anderen Nutzern zukommen zu lassen. Der Gedanke dabei ist, den Verwendungszeitraum von Gütern zu verlängern und im Fall von Upcycling den Wert des Produktes sogar zu erhöhen. In weiterer Folge geht es auch darum das Bewusstsein zu einem sorgsameren Umgang mit unseren Produkten z.B. durch Reparatur zu steigern.

Es gibt gegenwärtig viele Pilotprojekte, Kleininitiativen, Veranstaltungen, und innovative Einzelaktionen die den Wiederverwendungsgedanken aufgreifen. Dies sind zum Beispiel Werkstätten, Repair-Cafes, FABlabs, Tauschbörsen bis hin zu einer Libary of Things, um nur einige zu nennen. Es fehlt den einzelnen Akteuren jedoch an Vernetzung und konkrete Umsetzungshilfen an denen sie sich orientieren können.

Genau hier setzt das Projekt SURFACE an, welches im Rahmen des CENTRAL EUROPE Programmes durchgeführt wird. Das Projekt liefert einen konzeptionellen Vorschlag wie Reparatur und Wiederverwendung systematisch und flächendeckend betrieben werden kann. Dabei werden verschiedenste Elemente die der Wiederverwendung dienen in sogenannten „Smart Re-Use Parks“ (Intelligente Wiederverwendungsparks) zusammengeführt. Das Projekt hat das Ziel einen Ort zu schaffen an dem Ideen und vielversprechende praktische Anwendungsmethoden zur Wiederverwendung einen Platz finden. Bei dem Projekt sind insgesamt 10 Partner aus 9 verschiedenen Europäischen Ländern beteiligt. Das Ziel ist es fünf Wiederverwendungszentren zu errichten und vier weitere konkret zu planen und deren Umsetzung zu initiieren. Eines dieser Zentren soll in der Region Innsbruck und Umland verwirklicht werden. In einem zweiten Schritt sollen in der Twinning Phase weiter Regionen animiert werden Smart Re-Use Parks zu implementieren. Die Projektpartner aus den jeweiligen Ländern unterstützen die interessierten Regionen bei der konzeptionellen Umsetzung.

Das 3-jährige Projekt steht unter der Leitung eines ausgewählten Teams der ATM. Die Umsetzung besitzt große Relevanz für die Region und ist zukunftsweisend für eine nachhaltige Entwicklung in Tirol.

Weiter Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der folgenden Webseite:

http://www.interreg-central.eu/Content.Node/SURFACE.html

Partner:

Abkürzung

Name

Land

ATM

Abfallwirtschaft Tirol Mitte

Österreich

CPU

REUSE Center

Slowenien

PoR

Provinz von Rimini

Italien

INSIEME

Sozialökonomischer Betrieb Insieme

Italien

ZAK

ZAK Abfallwirtschaft GmbH

Deutschland

K-PV

Kujasko-Pomorskie Woiwodschaft

Polen

BZN

Bay Zoltánt Instiut für angewandte Forschung

Ungarn

AG

ACT Gruppe

Kroatien

RREUSE

Soziales Unternehmen der EU für Re-Use und Recycling

Belgien

IURS

Institut für nachhaltige Siedlungsraumentwicklung

Tschechien



Für das Projekt verantwortlich:

Content: Mag. Andreas Aschaber M.Sc.
aschaber@atm.or.at
Tel.:    +43 (0) 5242 / 62 400 41
Mobil.: +43 (0) 699 / 166 766 03

 

Management: Mag. Christian Leonhartsberger
leonhartsberger@atm.or.at
Tel.: 05242/62 400-26
Mobil.: +43 (0) 699 / 16 25 00 26

ATM Schwaz

Wir bitten um Verständnis, jedoch wird Ihre Browserversion zur Darstellung dieser Website nicht unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser hier.